Gut zwei Monate nach Abschluss der neuen RHEMA können wir eine in jeder Hinsicht positive Bilanz ziehen.

Altstätten – Die Rheintal Messe und Event AG kann gut zwei Monate nach Abschluss der neuen RHEMA eine in jeder Hinsicht positive Bilanz ziehen. Viele Impulse konnten für den regionalen Zusammenhalt, die Wirtschaft im Rheintal und bei den 230 Ausstellern gesetzt werden. Die vertretenen Firmen sowie die rund 50‘000 Gäste bewerteten die Rheintalmesse äusserst positiv. Für Reinhard Frei als Verwaltungsratspräsident der Rheintalmesse und sein Kollegium von neun Unternehmern ist damit eine gute Basis für die Zukunft gelegt. Die Vorbereitungen für die zweite Auflage im kommenden Jahr sind bereits im Gange. Nach der erfolgreichen Durchführung und dem positiven Abschluss wurde das Mandat wiederum an Margit Hinter-holzer vergeben, die noch ein Jahr zur Verfügung steht. Mit den Partnern, welche die neue RHEMA von Anfang an unterstützt haben, wurden be-reits die Eckpunkte für die künftige Entwicklung abgesteckt: So werden sich weiterhin die Rheintaler Raiffeisenbanken als Presenting Partner ebenso für die Rheintalmesse stark ma-chen wie auch der Verein St.Galler Rheintal als Patronatspartner. Und natürlich wird sich auch die Sonnenbräu AG Rebstein, welche im Jahr 2016 auf der RHEMA unter anderem ihr 125jähriges Bestehen feiert, wieder von ihrer besten Seite zeigen. Änderungen wird es bei der Infrastruktur geben, die weiter ausgebaut werden soll – dies betrifft einerseits die Bodenbeschaffenheit, andererseits den Eingangsbereich. Auf Grund des grossen Publikumsinteresses stiess man am Eingang zeitweise an die Kapazitätsgrenzen. Auch der öffentliche Verkehr wird weiter verstärkt, um noch mehr Gäste umweltfreundlich und ohne Parkplatzsorgen auf die Altstätter Allmend befördern zu können. Ebenso wird be-reits am Rahmen- sowie am Tagungsprogramm für die Messe und am Musik-Line up für die RHEMA-Party gefeilt. Als Ziele haben sich Messeleiterin Hinterholzer und ihr Stellvertreter Simon Büchel gesetzt, rund 250 Aussteller mit den Menschen aus der Region, aber auch aus Liechtenstein, aus dem Werdenberg und Appenzell sowie vom Bodensee zusammenzubringen. Neben den wirtschaftlichen Aspekten wird des Weiteren dem Angebot für die jüngsten Messebesucher im Zurich-Kinderparadies sowie sozialpolitischen Akzenten und einem vielseitigen Unterhal-tungsangebot in den Party-Hallen grosses Augenmerk geschenkt.

Begegnungspunkte wie die Jansen Allee fanden grossen Anklang bei den Besuchern der neuen RHEMA Rheintalmesse

Das Messeteam bleibt für die RHEMA 2016 bestehen (v.l.n.r.):
Camillo Fehr (Bau), Ralph Dietsche (Beirat/Medien), Margit Hinterholzer (Messeleitung), Emanuel Geiger (Finanzen/Personelles), Simon Büchel (Stv. Messeleitung, Marketing), Ernst Thür (Gastro/Party)

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.