«Sonderschau: Abfallverwertung – Wie aus Müll Wert wird»

Der Verein für Abfallentsorgung VfA und der Zweckverband Kehrichtverwertung Rheintal KVR sind zwei starke Partner auf dem Gebiet der Abfallentsorgung und -verwertung. In der gemeinsamen «Sonderschau Abfallverwertung» erfahren die Besucherinnen und Besucher der RHEMA, wie aus Müll Wert wird. Metalle, Holz oder Kunststoff werden als Wertstoffe aus dem Abfall ausgeschieden und der Wiederverwertung zugeführt. Biologische Abfälle aus Küche und Garten werden durch Kompostierung zu wertvoller Pflanzenerde und natürlichen Düngemitteln, und aus Hauskehricht und Industrieabfällen wird durch die thermische Verwertung Energie in Form von Strom, Fernwärme und Ferndampf.

Damit stehen die beiden Partner VfA und KVR für Abfallverwertung und Entsorgungssicherheit und bilden ein bedeutendes Glied in der Kreislaufwirtschaft.

An der RHEMA können sich die Besucherinnen und Besucher der gemeinsamen «Sonderschau Abfallverwertung» von VfA und KVR auf einer Fläche von 500 m2 viel Wissen über modernes Abfallmanagement aneignen. Durch ansprechende Exponate, Modelle und Grafiken wird unter anderem gezeigt, wie der Prozess der thermischen Verwertung abläuft und wieviel Energie daraus erzeugt wird. Ausserdem erhalten die Gäste Einblick in Innovationsprojekte, wie klimaneutraler Wasserstoff, Biogas und Methanol. Ein Besuch der «Sonderschau Abfallverwertung – Wie aus Müll Wert wird!» lohnt sich in jedem Fall. Die Besucherinnen und Besucher werden dadurch ein völlig neues Bewusstsein für die Verantwortung im Umgang mit Abfall erlangen.