Am Freitag, 4. Mai, findet im Messerestaurant der RHEMA in Zusammenarbeit mit der Spitex RhyCare, dem Hospiz-Dienst Rheintal und erbplaner.ch der Seniorennachmittag statt. Die Besucher haben die Gelegenheit sich an Ständen zu informieren und beraten zu lassen. Auch die Geselligkeit kommt mit traditioneller Unterhaltung nicht zu kurz.

 

Altstätten. – Die RHEMA bietet für alle Generationen verschiedene Highlights. Letztes Jahr wurde erstmals wieder ein Seniorenanlass durchgeführt. Auf Grund des Erfolges hat sich das Messeteam zusammen mit den Partnern entschieden, erneut ein spezielles Zusatzangebot für Senioren zu gestalten. Dieses Jahr können sich Interessierte am Freitag, 4. Mai, von 14 bis 16 Uhr, an verschiedenen Ständen über die Angebote und Dienstleistungen der Spitex RhyCare, dem Hospiz-Dienst Rheintal sowie erbplaner.ch informieren. „Unser Ziel ist es für die Besucher einen ungezwungenen Rahmen zu schaffen um sich über spannende Angebote zu orientieren und aufschlussreiche Gespräche führen zu können“, erklärt RHEMA-Tagungsleiter Ralph Dietsche.

 

Individuelle Gespräche

An den Marktständen bietet sich den Besuchern die Möglichkeit sich individuell beraten zu lassen. Peter Enzler und sein Team von erbplaner.ch werden aufzeigen, auf was bei der Vorsorge- und Erbplanung geachtet werden muss. Dabei steht das Thema „seinen letzten Willen richtig regeln“ im Vordergrund. Der Verein Spitex RhyCare stellt als Non-Profit-Organisation die spitalexternen Dienstleistungen vor und zeigt auf, wie das Wohnen zu Hause in der vertrauten Umgebung bis ins hohe Alter oder trotz Pflegebedarf möglich ist. Der Hospiz-Dienst Rheintal seinerseits stellt das unentgeltliche Angebot der Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden durch Freiwillige vor. Dank diesem Angebot können Angehörige sämtlicher Altersstufen entlastet werden.

 

Kaffee und Kuchen für Senioren

Wer sich an den drei Ständen über die verschiedenen Angebote informiert, wird anschliessend im Messerestaurant zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Das Angebot gilt von 14 bis 16 Uhr, ist beschränkt und für Senioren im regulären Messeeintritt inbegriffen. Der Seniorennachmittag soll auch dieses Jahr nicht nur informativ, sondern auch gesellig sein. Der Messerundgang lädt zur Begegnung und zum Wiedersehen ein. Ebenfalls besteht die Gelegenheit bei volkstümlichen Klängen zu verweilen. Die Formation „Volksmusik vom Feinsten“ mit dem Handorgel-Duett Markus Nauer und Fredy Reichmuth sowie am Klavier Stefan Nauer „da Justi“ wird am Nachmittag an verschiedenen Orten innerhalb der Messe mit handgemachter Musik auftreten und so für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Eine Anmeldung für den Seniorennachmittag ist nicht nötig.

 

Planen den RHEMA Seniorennachmittag vom 4. Mai gemeinsam: Peter Enzler (v.l.), Geschäftsführer erbplaner.ch, Diego Forrer, Geschäftsführer SPITEX RhyCare, RHEMA-Tagungsleiter Ralph Dietsche, Ramona Brunner von erbplaner.ch, Regula Bont, Geschäftsleiterin Hospiz-Dienst Rheintal und Jutta Cobbioni, Präsidentin Hospiz-Dienst Rheintal. Foto: pd.