Läderach und Sallmann am RHEMA Gwerblertag

Mit Johannes Läderach von der Glarner Schoggi-Familie, dem ISA-Unterwäschehersteller Andreas Sallmann und dem Staubern-Bergwirt Daniel Lüchinger präsentiert die RHEMA am 23. Gwerblertag vom 3. Mai 2018 drei erfolgreiche Familienunternehmer.

 

ALTSTÄTTEN. – Der RHEMA-Gwerblertag hat sich in den letzten Jahren zum beliebtesten Treffpunkt der Rheintaler Gewerbetreibenden und Dienstleistern entwickelt. Mit 750 Teilnehmenden war die Impuls- und Networking-Veranstaltung der RHEMA in den letzten beiden Jahren restlos ausgebucht. Trotz der grossen Nachfrage halten die Organisatoren der Rheintalmesse an dieser Obergrenze fest. Dank spannenden Referenten verspricht auch der nächste Gwerblertag vom Donnerstag, 3. Mai 2018, in der Rheintal-Halle 4 auf dem Allmendplatz in Altstätten ein Erfolg zu werden.

 

Patron mit originellen Ideen

Das Motto des bevorstehenden Gwerblertags lautet „Familienunternehmen – Werte als Wettbewerbsvorteil“. Denn gerade Familienunternehmen reden nicht nur von Werten, sondern leben sie. Dies schafft Vertrauen. Familienunternehmer tragen zudem eine grosse Verantwortung. Wenn sie Fehlentscheidungen treffen, setzen sie ihr Lebenswerk aufs Spiel. In das Geheimnis des Familienunternehmens ISA Sallmann AG werden die Tagungsteilnehmer von Patron Andreas Sallmann eingeführt. Er sagt: „Familienunternehmen denken anders.“ Der Unterwäschehersteller führt sein Geschäft in sechster Generation. Der 61-jährige Unternehmer ist bekannt für seine originellen Ideen und ist vom Militär als Lebensschule überzeugt. Pro Jahr verkauft der Vollbluttextiler rund 1,7 Millionen qualitativ hochwertige Unterhosen, welche in der Schweiz und Europa hergestellt werden.

 

Mit edler Schokolade zum Erfolg

Wer an Läderach-Schokolade denkt, dem läuft das Wasser im Mund zusammen. Das Glarner Familienunternehmen steht seit 1962 für hochwertige, handgefertigte Schweizer Schokoladenspezialitäten. In den letzten zwölf Jahren ist die Zahl der Mitarbeitenden von 170 auf 800 angewachsen. Heute beträgt der Jahresumsatz 120 Millionen Franken. Johannes Läderach ist Verkaufsleiter von Läderach Professional und führt die Familientradition in der dritten Generation weiter. Ziel von Läderach ist es, weiterhin unabhängig zu bleiben und die hohen Qualitätsstandards zu wahren.

 

Rheintaler Tor zum Alpstein

Ein innovativer Querdenker und Visionär ist der Koch des Berggasthauses Staubern. Am 6. April 2018 nimmt er die neu erstellte Bergbahn von Frümsen auf die Staubern offiziell in Betrieb und wertet damit das Rheintaler Tor zum Alpstein auf. Nebst Mut zu dieser Investition von über 5 Millionen Franken zeichnet Daniel Lüchinger auch sein ökologisches Handeln aus. So wird die Bergbahn beispielsweise zu 80 Prozent mit Solarstrom betrieben und ist damit weltweit einzigartig. Lüchinger betreibt zusammen mit seiner Familie das Berggasthaus in dritter Generation und wird die Gwerblertag-Teilnehmenden noch mit anderen Ideen überraschen. Moderiert wird die hochkarätig besetzte Tagung von SRF-Moderator Tobias Müller. Als Gesicht des Wissensmagazins „Einstein“ ist er es sich gewohnt Menschen auf den Zahn zu fühlen, spannenden Gegebenheiten auf den Grund zu gehen und daraus neue Erkenntnisse zu gewinnen.

 

Jetzt Tickets sichern

Unterstützt wird der RHEMA Gwerblertag wiederum von der Clientis Biene Bank im Rheintal als Patronats-Geberin und der Helvetia Versicherungen, Generalagentur Rheintal, als Hauptsponsor. Als Co-Sponsoren unterstützen Hirn Automobile, Proffix, zur Marke, Rii-Seez-Net und Halter Personal den Gwerblertag. Tickets für den 23. RHEMA-Gwerblertag vom Donnerstag, 3. Mai 2018, sind ab sofort erhältlich. Im Preis von 135 Franken ist der Apéro, der Stehlunch sowie der Messe- und der Tagungseintritt sowie die anschliessende Gwerbler-Party inbegriffen. Weitere Informationen und Tickets gibt es unter http://www.gwerblertag.ch/.

 

Johannes Läderach von der bekannten Schoggi-Familie (v.l.), Unterwäschehersteller Andreas Sallmann und Daniel Lüchinger vom Berggasthaus Staubern werden am 23. RHEMA-Gwerblertag vom 3. Mai 2018 in Altstätten einen Einblick in ihr Schaffen geben. Foto: pd.