Packendes Unterhaltungsprogramm

Evergreens treffen auf HipHop, Volksmusik auf Rock’n’Roll, House auf Blues. Das Musikprogramm der Rheintalmesse vom 2. bis 6. Mai ist abwechslungsreich und vielseitig. Neu gibt es gemütliche Unterhaltungs-Blocks in verschiedenen Bereichen der Messe. Los geht es bereits am Auftaktwochenende vom Freitag 27. und Samstag, 28. April.

 

Altstätten. – Neben der Gewerbe- und Industrieausstellung sowie den hochkarätigen Tagungen und Side-Events in der Rheintal-Halle 4 besticht die diesjährige RHEMA erneut mit ihrem weit über das Rheintal hinaus bekannten Musikprogramm. Für alle Altersgruppen und Geschmacksrichtungen ist ein Angebot vorhanden.

 

Live-Musik in der Swizly Cider Halle

Die bekannten und beliebten Stimmungsmacher, „Fäaschtbänkler“ und „The Flying Koteletts“, dürfen natürlich an keiner RHEMA fehlen. Erstere sind Opener am Auftakts-Freitag der RHEMA. Die Koteletts werden wiederum unter der Woche am Mittwoch die Halle rocken. Für die legendäre Gwerbler-Party vom Donnerstag konnten die Partyhelden mit Band verpflichtet werden. Weitere Party- und Coverbands unterhalten mit Alpenrock, Volksmusik und Charthits an den Samstagen. Der zweite Freitag steht dann ganz im Zeichen des Hardrocks. Dann treten die Lokalmatadoren NoVoid aus dem Mittelrheintal und die Black Diamonds aus dem Oberrheintal auf.

 

TROJKA energy Dome mit Mike Candys und Tanja La Croix

Die Zirkuszelte sind jährlich Markenzeichen und Anziehungspunkt an der RHEMA. So treten im TROJKA energy Dome DJ-Legenden wie Mike Candys, Tanja La Croix oder Dave202 auf. Auch eine 80/90er Party (Mittwochs) wird nicht fehlen. Erstmals ist mit dem HipHop-Label KINKY am ersten Samstag auch die Black Music – Szene prominent vertreten. Im Underground neben dem Dome gibt es alternativen Sound ab Konserve von aufstrebenden Talenten aber auch bewährte Kost wie mit dem bekannten DJ-Duo „The NiceGuys“ am Donnerstag.

Gemütlichkeit und Nostalgie

Für die ältere Generation, beziehungsweise für alle, die es gerne gemütlich haben, bietet das Messerestaurant und die Rheintal-Halle 4 während der Messe-Zeit wiederum ein unterhaltendes Programm. Los geht es am Mittwoch im Restaurant mit „A3“ aus dem Appenzellerland bevor am Donnerstag die legendären „the moods“ auftreten werden. Am Freitag werden in der Rheintal-Halle die Musikgesellschaft Montlingen-Eichenwies und die Band „ABBA 99“ mit einer Tribute-Show für beste Unterhaltung sorgen. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen von Tanz und Schlager mit den „Muntermachern“. Innerhalb der Messe gibt es dieses Jahr erstmals auch handgemacht Musik zu geniessen. Sporadisch und an verschiedenen Standorten treten Stegreif-Formationen auf. In der Messe-Halle 2 gibt es zudem einen Unplugged-Vorgeschmack aufs Festival „Sommer im Park“ in Heerbrugg.

Kulinarische Höhenflüge und Street-Food

Kulinarisch werden im Messerestaurant und in der Rheintal-Halle wieder leckere Menus des „Treffpunkt Ad-lers“ serviert. Im Freigelände sorgen verschiedene Streetfood-Stände für ein internationales Flair mit Köstlichkeiten aus aller Welt. Dabei muss niemand auf regionale Kost verzichten. Käsespätzli, Raclette, Grillwürste oder auch frische Güggeli sind nur eine kleine Auswahl des breiten Angebots welches hier geboten wird.

 

Das komplette Unterhaltungsprogramm der RHEMA Rheintalmesse finden Sie hier.

 

Tribute-Band ABBA 99

 

2. RHEMA Sportdialog mit hochkarätiger Besetzung

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr lanciert die RHEMA erneut einen Sportdialog. Der Anlass ist als Input- und Networking-Veranstaltung für Sportvereine, Sportinteressierte und Sympathisanten konzipiert. Iouri Podladtchikov, Ariella Kaeslin, Nicolas Lüchinger und Matthias Hüppi sind die Dialogteilnehmer. Moderiert wird der innovative Anlass von Beni Thurnheer.

 

Altstätten. – Mit Iouri Podladtchikov dürfen sich die Rheintalerinnen und Rheintaler auf eine Wintersport-Ikone freuen. Seine grössten Erfolge sind der Olympiasieg 2014 in Sotschi sowie der Weltmeistertitel 2013. Aufgrund seiner Verletzung hats mit der Olympia-Teilnahme in Südkorea leider kurzfristig nicht mehr geklappt. Nichtsdestotrotz darf man sich mit Podladtchikov auf einen Charakterkopf freuen, der umtriebig ist und voller Energie und Tatendrang steckt. Der Snowboard-Star verkörpert eine junge, urbane Sportszene. Am Sportdialog spricht er in einem moderierten Dialog über seinen Antrieb, seinen Kampfgeist und seine Erfahrungen im Umgang mit Verletzungen sowie die immensen Vorbereitungen auf Grossanlässe wie Olympia.

 

Vom Kunstturn-Star zur Iron-Woman

Mit Ariella Kaeslin kommt eine weitere grosse Sportpersönlichkeit an die RHEMA. Kaeslin war 20-fache Schweizermeisterin, Fünfte an den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, Europa- und Vizeweltmeisterin 2009 sowie dreimal in Folge “Schweizer Sportlerin des Jahres”. Im Juli 2011 trat sie als Athletin vom aktiven Spitzensport zurück. Heute absolviert sie an der Universität in Bern ein Sport- und Psychologiestudium. Als ausgesprochene Bewegungsfrau ist ihr fast keine Sportart fremd. Nach ihrem Rücktritt vom Spitzensport hat sie den Ausdauersport für sich entdeckt. Drei IRONMAN 70.3 hat Ariella Kaeslin bereits absolviert. Am Sportdialog hält Kaeslin ein Input-Referat. Sie spricht über Grenzerfahrungen und die hohen Ansprüche im Spitzensport. Ebenfalls erzählt sie von ihrem Karriere-Wandel und den Schattenseiten des Erfolgs.

 

Begeisterung entfachen

Nach vielen Irrungen und Wirrungen scheinen das Management und die Führung des FC St.Gallen 1879 wieder auf Kurs zu sein. Mit der Präsentation von Matthias Hüppi als VR-Präsidenten liessen die neuen Aktionäre im Dezember 2017 eine Bombe platzen. Hüppi gilt bereits jetzt als Aufräumer und Reformer. In seiner Amtsantritts-Ansprache sprach er vom Feuer welches er in der Ostschweizer Bevölkerung im Bezug zum FCSG wieder entfachen will. Flankiert wird der Dialog mit Hüppi von Lokalmatador Nicolas Lüchinger welcher es als Fussballer vom Montlinger-Junior bis zum FCSG-Stammspieler gebracht hat.

 

Tickets bereits erhältlich

Der 2. RHEMA Sportdialog findet am Donnerstag, 3. Mai 2018 in der Rheintal-Halle 4 statt. Auch dieses Jahr wird ein Rundum-Erlebnis für die Teilnehmer geboten. Vor und nach dem Event besteht wiederum die Möglichkeit mit den berühmten Leistungsträgern ins Gespräch zu kommen, ein Selfie zu schiessen oder eine Unterschrift zu ergattern. Zur Auflockerung werden dieses Jahr zwei Shows geboten, zum einen eine Kunstturn-Show des TZ Rheintal und zum anderen eine Darbietung der Spotlightz aus Rüthi. Als Moderator gelang es den Verantwortlichen Beni Thurnheer zu gewinnen. Als erfahrener Sportreporter und Moderator wird er den Persönlichkeiten auf den Zahn fühlen. Der Sportler-Apéro im Anschluss an die Tagung animiert zum Networking und Austausch unter den Sportlern und Sportfans. Unterstützt wird der Sportdialog wiederum von der rhenusana, der rheintaler krankenkasse, als Patronats-Partner. Das detaillierte Programm mit allen Details ist auf www.sportdialog.ch zu finden. Tickets können neu auch direkt online über diese Seite erworben werden.

 

Hochkarätiges Line-Up am 2. RHEMA Sportdialog. Nach dem grossen Erfolg von 2017 führen die Messe-Veranstalter das Konzept fort. Dieses Jahr nehmen Iouri Podladtchikov, Ariella Kaeslin, Matthias Hüppi und Nico-las Lüchinger teil. Moderiert wird der Anlass von Beni Thurnheer.